Glossar

Home / Articles-de / Glossar

Glossar

Zum besseren Verständnis des Inhalts dieser Website ist es wichtig, einige häufig verwendete Begriffe im Erbfolgerecht zu kennen:

– Chiamato all’eridità  –  der Erbberechtigte

Er/sie hat einen Anspruch auf die Vermögenswerte des Verstorbenen aufgrund einer anwendbaren Verfügung (testamentarische oder rechtmässige Erbfolge)

– Denuncia di successione die Erbschaftsteuererklärung

die Erbschaftsteuererklärung muss von mindestens einer anspruchsberechtigten Person innerhalb der Frist von 12 Monaten nach dem Todeszeitpunkt eingereicht werden. In der Erklärung müssen alle Details zum Immobilienbesitz des Erblassers angegeben werden. Daher ist es wichtig, dass die Erbschaftsteuererklärung von einem kompetenten, unparteiischen Experten vorbereitet wird, der sich ausserdem mit dem zuständigen Finanzamt kurzschließen kann.

– Diritto di precedenza – Vorrang durch Nähe

Der Grundsatz des Vorrangs durch Nähe des Verwandtschaftsgrads bedeutet, dass der Erbe, der dem Erblasser innerhalb der gleichen Linie der Erben – privilegierte kollaterale Linie oder gewöhnliche kollaterale Linie -­ verwandtschaftlich am Nächsten steht, schliesst weiter entfernte Verwandte von der Erbfolge aus.

– Erede – der Erbe/die Erbin

Er/Sie ist der/die Erbberechtigte, der/die das Erbe, auf das er/sie einen Anspruch hat, angenommen hat.

– Legato – Vermächtnisnehmer

Der Vermächtnisnehmer ist eine physische oder eine juristische Person, die Vermögenswerte oder Geld nach den Bedingungen eines Testaments erhält.

Die Eigenschaft des Vermächtnisnehmers wird automatisch erworben ohne formelle oder stillschweigende Zustimmung. Er/Sie wird nicht als Erbe angesehen und hat nicht die gleichen Pflichten im Erbverfahren, wie z. B. im Falle von Schulden des Erblassers.

– Successione legittima  gesetzliche Erbfolge

Die gesetzliche Erbfolge kennzeichnet sich dadurch, dass die Erbfolge nicht  durch ein Testament des Verstorbenen angewandt wird, sondern den Regeln des Zivilgesetzbuches folgt.

– Successione per rappresentazione – erbrechtliche Repräsentation

In diesem Fall werden die Vermögenswerte des untestierten (nicht testametarisch geregelten) Erblassers teilweise durch Eintritt auf die Nachkommen verteilt. Das heisst, dass der Erbberechtigte die Erbschaft ausschlägt und der jeweilige Anteil zu gleichen Teilen unter den überlebenden Nachkommen aufgeteilt wird.

– Successione testamentaria testamentarische Erbfolge

Die testamentarische Erbfolge ist eine Erbfolge, die gemäss den Wünschen des Erblassers, wie in einem gültigen Testament bekundet, und gemäss der Gesetzgebung durchgeführt wird.

– Testamento  – Das Testament

Die Urkunde, in welcher der Testamentsverfasser einen oder mehrere Personen ernennt, die das Erbe verwalten und zum Zeitpunkt seines Todes seinen Besitz zuweisen sollen.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search